Pokalturnier Heiligenstadt

DSC05668 (2)Am vergangenen Wochenende starteten unsere Judokids beim Pokalturnier in Heiligenstadt. Nach den bombastischen letzten Turnieren sollte es dieses Mal nicht so recht rundlaufen. Zu viele Anfängerfehler kosteten unsere Sportler zu oft den Sieg. So Schrammten Michael und Leonardo knapp am Pokal vorbei. Beide zeigten nach dem verschlafenen ersten Kampf, gute Kämpfe und konnten sich so über eine Silbermedaille freuen.    

Finn hatte eine volle Gewichtsklasse mit einigen starken Gegnern. Er tat sich ziemlich schwer in den ersten Kämpfen, fand aber doch gut in das Turnier. Am Ende konnte Finn 4 Siege und zwei knappe Niederlagen erkämpften.  Linnea gewann souverän den Pokal in der Altersklasse U8 und stellte sich zusätzlich der Herausforderung in der U10. Dort musste sie sich den „Großen“ noch geschlagen geben konnte aber dennoch eine Bronzemedaille erringen. Jasmin kämpfte sich mit schnellen Siegen bis ins Finale. Dort traf sie auf eine Dauerrivalin von den Mattenteufeln Erfurt die sie zuletzt geschlagen hatte. Dieses Mal nutze die Gegnerin einen groben Fehler von Jasmin aus und so gewann Jasmin „nur“ Silber. Jana konnte an die gute Leistung aus dem letzten Wettkampf anknüpfen. Nach großem Rückstand holte Jana gut auf und konnte mit einer Festhalte das Finale noch für sich entscheiden. Hoffentlich ist der Knoten bei Jana jetzt endgültig geplatzt. Jasmin und Finn wollten es zum Schluss noch einmal wissen und traten zusätzlich in der U12 an. Beide zahlten viel Lehrgeld, denn die älteren und erfahreneren Kämpfer nutzen jeden Fehler unserer Sportler sofort aus. Dennoch konnten Jasmin und Finn ein paar Duelle für sich entscheiden. Das war ein sehr durchwachsener Wettkampf mit vielen tollen Momenten aber leider auch einigen ärgerlichen Fehlern, die es jetzt gilt im Training auszumerzen.

 jana (5)          l (3)           mi (5)

Pokalgewinner: Jana Wallisch-Prinz (u12) und Linnea Winkler (u8)   Silber: Jasmin Buschky (u10), Leonardo Marx (u10), Michael Losyev (u8)   Bronze: Jasmin Buschky (u12), Linnea Winkler (u10), Finn Winkler (U10 und U12)