Int. Sparkassenpokal in Jena

Am Sonntag den 25.01.2015 machten sich fünf unserer Sportler auf den Weg nach Jena, um es beim Sparkassenpokal mit Gegnern aus ganz Deutschland und auch einen paar ausländischen Gegnern aufzunehmen. Dieses Jahr fand das Turnier in der Sparkassenarena statt. Eine super Halle. Leider ließen sich unsere noch jungen Kämpfer zu sehr von der gigantischen Kulisse und den zahlreichen Startern beeindrucken. Die Aufregung war größer denn je.
Gleich als erste durfte Jasmin auf die Matte. Sogar der sonst so coolen Jasmin war die Anspannung dieses Mal ins Gesicht geschrieben. Doch fand sie gut in den Kampf und holte sich schnell eine Wertung und damit die Führung gegen die Leipzigerin. Eine kleine Unachtsamkeit in den letzten 10 sec kostete Jasmin dann dennoch den Sieg. Die Enttäuschung war groß, aber Jasmin gelang es sich wieder zu konzentrieren. Immer noch wahnsinnig aufgeregt startete sie in den zweiten Kampf. Lange dominierte Jasmin erneut ihre Gegnerin, verlor am Ende trotz allem mit einer kleinen Wertung für die Gegnerin. Der 11. Platz am Ende spiegelt bei weitem nicht ihre Leistung an diesem Tag. An dieser Stelle sein gesagt, dass Jasmin eigentlich noch in der U10 startberechtigt ist und nur in der höheren Altersklasse gestartet ist, weil die U10 bei diesem großen Turnier schon voll besetzt war. Am Ende kann Jasmin stolz auf ihre Kämpfe sein. Und wir sind uns sicher das nächstes Jahr die Medaillenvergabe nicht ohne sie stattfinden wird.
Als nächster startete Daniel ins Turnier. Ihm erging es ähnlich wie Jasmin zuvor. Sehr aufgeregt konnte Daniel im ersten Kampf nicht zeigen was er drauf hat und verlor nach langem Bodenkampf durch eine Festhalte des Gegners. Im nächsten Kampf zeigte er dann sein ganzes technisches Können und gewann ungefährdet und zeigte schöne Techniken. In der Trostrunde konnte sich Daniel dann nicht mehr gegen den später drittplatzierten Hallenser durchsetzen. Daniel hat ein starkes Turnier gekämpft und kann mit vielen neuen Erfahrungen in die nächsten Wettkämpfe starten.

Mia, Platz 2 beim int. Sparkassenpokal

Mia, Platz 2 beim int. Sparkassenpokal

Jetzt startete unsere Mia. Bei Im Gegensatz zu den anderen lies sie sich nicht sonderlich von der Kulisse und den vielen Wettkämpfern beeindrucken. Auch das Losglück stand ihr heute zur Seite, sodass sie in einer vergleichsweise „leeren“ Gewichtsklasse startete. Mia fand gut in das Turnier und kämpfte von Kampf zu Kampf stärker. Mutig und mit viel Kampfgeist zeigte sie, dass mit ihr in Zukunft zu rechnen ist, wenn es um die Platzierungen geht und holte schon bei ihrem ersten Wettkampf direkt die Silbermedaille! Ein großartiges Ergebnis.
Zu letzt ging Freya auf die Matte. Mit ein wenig Trainingsrückstand durch eine hartnäckige Erkältung gelang es ihr den ersten Kampf im Boden für sich zu entscheiden. Doch leider ging es nicht soo reibungslos weiter. Eine größere Kampfpause und die lange Wartezeit machte Freya zu schaffen. Die Aufregung stieg und stieg, sodass sie gegen die nächsten Gegnerinnen das Nachsehen hatte. In top Form wäre heute keiner der Gegner so schnell an Freya vorbei gekommen. Doch es hat heute nicht seien sollen. Am Ende belegte Freya einen guten 5. Platz bei einem top besetzen Turnier.

Unsere Judoka zeigten schon einige gute Kämpfe und sammelten viele wertvolle Erfahrungen. Haben sie dieses Mal noch ein wenig Lehrgeld zahlen müssen, werden sie im nächsten Jahr schon weit vorne mit dabei sein. Alle unsere Kämpfer dürfen noch mindestens ein Jahr in der U12 starten. Umso stärker sind die Siege beim internationalen Sparkassenpokal, einem der besten und größten Turniere in dieser Altersklasse, einzuschätzen. Herzlichen Glückwunsch an alle Kämpfer !

Hier geht es zu den Bildern.